Hotelverzeichnis

LaPiroque.180.jpg

Flüge direkt buchen

 

 

   

 

Sponsored Links

beach   club   golf   hotel   hotelbewertung   hotels   indischen   infos   insel   ozean   resort   resorts   spa   website  

Created with AkoCloud 1.1 final.

Amazon

      

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Yanature Trekking- und Klettertouren Drucken E-Mail

 Chamarel8.JPGChamarel3.JPGChamarel2.JPG

 

 

 

 

 

          

 

Wandern und Bergsteigen.

Neben traumhaft schönen Sandstränden verfügt Mauritius auch über eine beeindruckende und teilweise bizarre Bergwelt. Die höchsten Gipfel reichen zwar nur bis in eine Höhe von ca. 800 Meter, bieten aber faszinierende Ausblicke über das Land, die Lagunen und die vorgelagerten Inseln. Von der einfachen Bergwanderung bis hin zur anspruchsvollen Klettertour ist hier alles zu finden.
Beschilderungen, wie man sie von den Wanderwegen in den Alpen kennt, sucht man jedoch vergebens. Es ist daher empfehlenswert, eine geführte Bergtour zu buchen, damit man auch sicher das gewünschte Ziel erreicht.


P1060528.JPG

Yan – ein starker Partner für Trekking- und Klettertouren.

Yan de Maroussem ist in Black River, an der Westküste von Mauritius aufgewachsen. Als Jugendlicher war er vom Wassersport fasziniert. Später genoss er es, regelmässig zu joggen, bis es zu einer seiner Lieblingssportarten wurde.

Die Hauptleidenschaft von Yan ist jedoch das Bergsteigen. Aus der Freude zu diesem Sport ist eine Berufung zum Bergführer geworden. Mit seinem Unternehmen YANATURE bietet Yan verschiedene, an die Bedürfnisse der Mauritius Urlauber angepasste, Trekking- und Klettertouren an.

logo_yanature.klein.jpg

 

 

 

 

 
Corps_de_Garde.JPG

Corps de Garde (720 Meter) Gehzeit ca. 3 Stunden.

Ein markantes Bergmassiv am Stadtrand von Quatre Bornes. Der Weg verläuft einerseits über Basaltgestein, steil genug um Ihre Hände einzusetzen, andererseits durch Buschland. Die steil abfallenden Felsformationen liegen zwar abseits, sind aber dennoch beeindruckend und prägen den Charakter dieser Bergtour. Von oben hat man eine imposante Panoramasicht über das Hochland der Insel mit einem faszinierenden Ausblick auf die Städte Quatre Bornes, Rose Hill, Beau Bassin Vacoas, Curepipe, und Les Pailles.

 

Trois_Mamelles.JPGTrois Mamelles (545 Meter) Gehzeit ca.3 Stunden. Nur für erfahrene Bergsteiger.

Gebirgsformation im Westen der Insel mit drei ausgeprägten Gipfeln. Das Klettern auf den Hauptgipfel wird freihändig in zwei Abschnitten durchgeführt: Anfangs auf einem Pfad, der durch Buschland führt und in einem so genannten “Fenster” endet. Von dort öffnet sich ein grandioser Ausblick auf den Yemen und seine Ebene.

Der zweite Abschnitt dieses Weges ist entschieden exponierter. Die steilen Abhänge zu beiden Seiten sind beeindruckend und erfordern alpine Erfahrung. Am Gipfel angelangt, wir der Bergsteiger mit einem herrlichen Panoramablick belohn.


Le_Pouce.jpgLe Pouce (812 Meter)

Ausgangspunkt der Wanderung: Mokka oder Port Louis. Gehzeit ca. 2 Stunden
Die letzten 50 Meter erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Bis auf den letzten Anstieg zum Gipfel ist es eine relativ leichte Bergtour, welche man am besten bei Tagesanbruch starten sollte. In den frühen Morgenstunden ist das Licht am besten und damit lässt sich die zur erwartende Aussicht, am besten geniessen.
Nach dem letzten, leicht exponierten Anstieg von ca. 50 Metern, eröffnet sich dem Bergsteiger ein traumhaft schöner Ausblick über die Hauptstadt Port Louis bis hin zu den vor der Nordspitze liegenden Inseln Gunners Coin, Flat Island, Round Island und Snake Island. Bei sehr klarem Wetter reicht die Sicht auch weit Richtung Süden, wodurch eine fast Rundumsicht der Insel ermöglicht wird.


Tourelle_du_Tamarin.JPG

Tourelle de Tamarin (545 Meter)

Gehzeit ca. 1,5 Stunden
Dieser Berg bietet den besten Blick auf den gesamten westlichen Teil der Insel. Das Land ist in privatem Besitz der Maingard Familie. Die Klettertour beginnt auf Meeresniveau am Nordhang des Berges. Der Pfad zum Berggipfel ist ziemlich steil, mit Ausnahme einiger Abschnitte, die ideal für Trink- bzw. Fotopausen sind.
Am Gipfel angelangt erhält man einen außergewöhnlichen Blick auf die sehr schöne Lagune Les Fonds Blancs, an deren Ende sich der Morne Brabant majestaetisch erhebt.
 
 

Black_River_Piton.jpgBlack River Piton (828 Meter) Ganztags-Wanderung

Dieser Berg rangiert hinsichtlich der Höhe als Berg Nummer 1 auf Mauritius.

Die Panorama-Aussicht von dort oben ist einfach atemberaubend. Man kann die Black River Schluchten im Osten sehen, den Le Morne Brabant im Süden, die Kokosnuss-Insel und die Fonds Blancs Lagune im Westen, sowie den bekannten Rempart und die Trois Mamelles Berge im Norden. Die Kletterpartie ist von der Plaine Champagne ausgehend von normalem Schwierigkeitsgrad. Sie ist aber als Ganztags-Wanderung von der Black River Schlucht ausgehend mit 1.000m Höhenunterschied sehr viel anspruchsvoller.

   

Le_Morne.JPGLe Morne Brabant (556 m) Gehzeit ca. 2 Stunden (Tourbeschreibung)

Dieser markante Berg erhebt sich majestätisch auf der gleichnamigen Halbinsel Le Morne im Südwesten von Mauritius, umgeben von traumhaften Sandstränden aus feinstem Korallensand. Der Ausblick vom Gipfel über die türkiesfarbenen Lagunen lässt alle Mühen des Aufstiegs vergessen und ist atemberaubende schön.

Im 19. Jh. kam es hier zu einer Tragödie. Während der französischen Herrschaft hatten sich an den Hängen des Berges, entlaufene Sklaven versteckt. Als die Engländer die Sklaverei abgeschafft hatten und Polizisten in die Region schickten, um den Menschen von ihrer gewonnenen Freiheit zu berichten, glaubten sie sich entdeckt und stürzten sich aus Furcht und Verzweiflung von den Höhen des Le Morne Brabant in den Tod.

 

Gorges 2.JPGDie Black River Schluchten. Wanderrouten zwischen 2 und 7 Stunden

Der Black River Georges Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von 6.574 ha und ist bedeckt mit seltenen endemischen Pflanzen wie dem Ebenholzbaum, dem Natte-Baum, dem Rattenbaum etc. und vielen exotischen Pflanzen wie Teckoma, Terminaia, dem Eukalyptus-, Mangobaum, chinesischen Guavebaum und viele mehr.

Zudem leben einige seltene Vögel in diesem Park, wie die Rosa Taube, der Turmfalke, der grüne Wellensittich und die Frucht-Fledermaus. Auch Hirsche, Wildschweine, Hasen und Affen haben sich in diesem Park verbreitet.

Flüsse und Wasserfälle formen einen Teil der Szenerie und das saubere und klare Wasser bietet großartige Erfrischungsmöglichkeiten nach den Anstrengungen.

Je nach Fitnessgrad der Wanderer, können hier verschiedene Wanderrouten zwischen zwei und sieben Stunden, ausgewählt werden.

 

 

 

Die Tamarin Wasserfälle. Tages- oder Halbtagestour

Die Wanderung verläuft in einem eindrucksvollen Canyon abwärts, dem Lauf des Wassers folgend, an Wasserfällen vorbei bis hin zu den natürlichen Becken, welche zum Baden einladen. Auch eine Naturmassage unter einer Wasserkaskade sollte man sich bei dieser Wanderung nicht entgehen lassen. Weiter führt der Weg durch ein Waldgebiet immer nahe dem Wasser, in einem offenen Gelände aus Basaltformationen. Der Weg ist manchmal steil, deshalb sollte man einigermaßen fit sein. Es ist auch möglich, eine Halbtagestour zu unternehmen und nur einen Teil des Canyons zu besuchen.

 

Morne7.JPG

 

Ausrüstungsliste

Auch wenn die Berge nicht so hoch sind wie in den Alpen, sollte dennoch auf eine Mindestausrüstung nicht verzichtet werden. Zudem ist der Wetterverlauf meist schwer einschätzbar und so kommt es öfters vor, dass Sonnenschein und Regenschauer sich rasch abwechseln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daher sollten die nachfolgenden Ausrüstungsgegenstände bei keiner Bergtour fehlen:

  • Tourenrucksack
  • Bergschuhe (mindestens Trekkingschuhe) mit Profilsohle und Knöchelschutz.
  • Sonnenschutzmittel, Sonnenbrille und Kopfbedeckung
  • Regenjacke
  • Ersatzwäsche, damit man durchnässte Kleidung wechseln kann
  • Ausreichend Getränke und Verpflegung
  • Erste Hilfe-Päckchen und ein Handy.
 

Sicherheitsmassnahmen

Für alle Bergtouren auf Mauritius gilt, dass man möglichst bei Sonnenaufgang aufbrechen sollte, damit man noch vor der grossen Hitze, den Gipfel erreicht.

Bei durchschnittlichen Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 80% kann es früher als gewohnt, zu Ermüdungserscheinungen kommen. Es ist daher ratsam, langsamer gehen wie gewohnt und viel zu trinken. Wenn man diese Sicherheitshinweise beachtet und sich in die Obhut eines ortsansässigen Bergführers begibt, dann wird jede Bergtour zur einem unvergesslichen Erlebenis.

 
Kontakt für Trekking- und Klettertouren
logo_yanature.klein.jpgYanature
Telefon: +230 5 785 61 77
E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Website: www.yanature.com und www.trekkingmauritius.com

 

Weitere Infos:

Informationen über verschiedene Wander- und Klettertouren sind auf WIKILOC übersichtlich mit Koordinaten und Schwierigkeitsgrad angebeben.

Letzte Aktualisierung ( Monday, 12. September 2016 )
 

Werbung

Advertisement